Wir sind hocherfreut! Unser Nachtkonzert in der Friedhofskapelle (sh. Beschreibung weiter unten) ist inzwischen komplett ausgebucht!
Nun geht es um die Entscheidung, ob das Programm am Sonntag, 19. September, in der Kirche wiederholt werden soll. Hierzu brauchen wir Rückmeldungen über die Anzahl möglicher Besucher.
Bitte senden Sie uns eine Mail an schlepphorst@kirchenmusik-nordwalde.de, wenn Sie das Konzert am Sonntag besuchen möchten (auch Telefon 02573-2787 ist möglich). Wir melden uns dann schnellstmöglich, wenn wir wissen, ob das Wiederholungskonzert zustande kommen kann.

 


Verdi-Requiem 2022

Lange haben die Chöre geschwiegen, jetzt singen sie wieder. Die Projektchöre haben in Nordwalde schon eine eigene Tradition entwickelt. Immer wieder treffen sich interessierte Menschen, um gemeinsam große oder kleinere Chorwerke einzustudieren.

Beim 25. Projektchor geht um eines der ganz großen Stücke der Chorliteratur: Verdis "Messa da Requiem". Für viele Chorsänger ein Traum. Jetzt wollen wir es endlich angehen! Großer Aufwand und eine große Aufgabe für den Chor ist es allemal. 80 bis 100 Sänger sollten es werden. Die Proben sind für Mittwochs 20.00 -21.30 Uhr angesetzt. Ob es noch einen zweiten Termin geben muss, liegt an der Anzahl der Mitwirkenden. Eines ist aber klar: Mitsingen können nur geimpfte und genesene Personen.

Wegen der Coronapandemie mussten die Planungen immer wieder hinausgeschoben werden. Ein Aufführungstermin ist jetzt für Mitte des nächsten Jahres avisiert.

Ein erstes Treffen mit Interessierten findet am Mittwoch, den 8. September um 20.00 Uhr in der St. Dionysius Kirche in Nordwalde statt. Alle Interessierten Sängerinnen und Sänger sind eingeladen, sich an diesem Abend zu treffen. Auch Sänger, die das Stück schon drauf haben, sind gebeten an diesem ersten Abend zu kommen. Alle weiteren Infos folgen dann vor Ort.

Kontakt: Thorsten Schlepphorst schlepphorst@kirchenmusik-nordwalde.de

 


Etwas ganz Besonderes bietet der 18. September:

ein Nachtkonzert in der Friedhofskapelle.

Um 21.30 Uhr ist Konzertbeginn (Dauer gut eine Stunde). Ein Konzert VON LIEBE UND FINSTERNIS – VIOLA APPASSIONATA mit einer der besten Gambistinnen unseres Landes: Juliane Laake aus Potsdam. Sie spielt zusammen mit Thorsten Schlepphorst Variationen italienischer Madrigale. Diese werden von Katharina Brodesser, Judit Kumpmann und Denis Kumpmann gesungen.

Da in der Kapelle nur etwa 50 Plätze zur Verfügung stehen, gibt es ab sofort die Möglichkeit, Karten für das Konzert zu reservieren. (10,00 €) Bitte eine Mail an schlepphorst@kirchenmusik-nordwalde.de. Sollten alle Karten sehr schnell vergriffen sein, so werden wir am Sonntag Vormittag noch zusätzlich eine Matinee anbieten.